Meine 3 Frühlings-Favoriten

Es war die letzte Woche wirklich schön in Deutschland und der Frühling hat sich blicken lassen. Ja, und was habe ich getan? Ich lag krank im Bett. Mal wieder. Momentan geht bei uns eine riesige Grippewelle rum, das ist wirklich ziemlich krass. Ich hoffe, dass es euch allen gut geht. Ich bin jetzt jedenfalls wieder einigermaßen fit.
Mein heutiger Post handelt von meinen ganz persönlichen Lieblingsteilen des Frühlings! Ich kann es kaum erwarten sie endlich bei Sonnenschein zu tragen. Heute war es leider sehr grau und düster, dementsprechend kommt bei meinen Fotos nicht wirklich Frühlingsstimmung hoch, aber ich hoffe ja sehr, dass er sich so langsam einspielt. 🙂

 1) Bomberjacken
xxEndlich gibt es mal wieder einen Trend, den ich wirklich sehr schön finde und der mir auch an mir selber gefällt. Ich war schon immer ein Übergangsjacken-Fan und deshalb finde ich „Bomberjacken“ natürlich super cool. Auch wenn meine Mama sich immer über die Bezeichnung „Bomber“ lustig macht, da sie wohl früher „Blouson“ hießen und man sie auch heute noch darunter finden kann. Mir egal, wie man sie nun nennt, ich finde sie wirklich toll und laut neuster Ausgabe der JOY sind sie ein absolutes Trendteil. Juckt mich zwar nicht so, aber trotzdem auch mal ganz cool „in“ zu sein 😀 🙂
x



2) Super bunte Sneaker

schuhAls das Modell ganz neu war, hab ich die Schuhe bei Zalando entdeckt und es war direkt um mich geschehen. Meine sind zwar wirklich sehr auffällig, aber komischerweise stand ich von Anfang an total drauf. Eigentlich bin ich bei Schuhen immer eher der schlichte Typ, damit sie auch ja zu allem passen, denn wenn etwas farblich nicht zusammenpasst, krieg ich die Krise.  Aber da ich auch ziemlich viele schlichte Oberteile habe, dachte ich mir: Wieso nicht? Es war einfach Liebe 😀 Diese Schuhe zu einem sonst farblos gehaltenem Rest – für mich ein kleiner Traum! Kann man zwar nicht jeden Tag tragen, aber wenn, geben sie mir ein wirklich gutes Gefühl. Ihr Mädels werdet wissen, was ich meine :-D!


 

3) High Waist Jeans zu kurzem Top mit hohem Kragen
Also High Waist Jeans sind ja schon was cooles, aber ich xxxxxxfinde wenn man sie dann auch noch mit einem Top trägt, das genau am Hosenbund aufhört, sind sie besonders cool. Ich liebe das. Und wenn das Top dann auch noch oben ein bisschen höher geschnitten ist, dann liebe ich es noch ein kleines bisschen mehr. Leider steht mir das zu 80% nicht, warum weiß ich auch nicht so genau 😦 Es war eine lange Suche, da es zu der Zeit noch nicht so viele Tops gab, die oben einen leichten Kragen hatten, aber doch fand ich ein Oberteil, das einigermaßen gut aussah. Ich glaube ich kann das nur anziehen, wenn es keine Ärmel hat. 😀 Keeeine Ahnung. Aber ich finde das echt schön! Ist vermutlich auch „in“, jedenfalls findet man diese Art von Top momentan wirklich überall. Aber das „kleine Schwarze“ ist mein persönlicher Favorit 🙂

xxxxx

Mit hohen Schuhen cool zum Feiern und mit meinen Sneaker-Schätzchens und der Bomberjacke lässig für den Alltag.

xxx
Jacke: Mango | Top: H&M | Jeans: Gina Tricot | Schuhe: Adidas

 


Ich für meine Verhältnisse warte eisern auf die warmen Tage und darauf die Jacke tragen zu können ohne zu frieren 😀 Aber sooo lange kann es ja auch nicht mehr dauern, schließlich ist schon wieder Ende März – Wahnsinn wie die Zeit vergeht, findet ihr auch?

Wünsche euch einen entspannten Sonntagabend!

In Liebe,

L. ❤

Advertisements

Empfehlung der Woche – Handcreme

Hoch die Hände Wochenende. Runter die Hände, das war’s auch schon wieder fast mit dem Wochenende. Ach ja und schon ist wieder Sonntag. Wobei ich sagen muss, dass bei uns heute wirklich ein ganz schöner Sonntag ist. Er macht heute seinem Namen alle Ehre und lässt die Sonne scheinen. Der Himmel ist blau und kaum eine Wolke lässt sich entdecken. Ich hoffe so sehr, dass der Frühling jetzt endlich in den Startlöchern steht.

Nur leider hat diese kalte Jahreszeit vorher auch seine Spuren hinterlassen. Trockene Haare, spröde Haut und vor allem super rissige Hände. Jedenfalls ging es mir eine lange Zeit so. Also ich spreche von wirklich trockenen Händen. Staubtrocken 😀
Bei meiner Arbeit muss ich dazu noch ständig Hände waschen, was die Trockenheit natürlich zusätzlich provoziert. Keine Creme, die ich benutzt habe, hat länger als 1 Stunde angehalten, bzw. hat meine Hände wirklich „repariert“. Ich kam mit dem Eincremen gar nicht mehr hinterher und besser wurde es auch nicht.  Weiterlesen

Hakuna Matata – Mein Hamburgtrip

Guten Abend! Ich hatte euch letzte Woche ja kurz berichtet, dass ich ein mega Wochenende hinter mir habe und euch versprochen davon zu berichten. Das werde ich heute tun 🙂

Es war ein Wochenende ohne Sorgen und einfach mal Kurzurlaub vom Alltagsstress.

Letztes Wochenende war ich nämlich in Hamburg. Zuerst stand ein ausgiebiger Stadtbummel auf dem Programm. Wisst ihr eigentlich wie gut es tut, sich einfach mal mit seiner Mama in ein Café zu setzen und zu quatschen oder gemeinsam Geschäfte durchzuschauen und zu bemerken, was alles schon damals in war? Quatschen, Kaffee trinken, Shoppen und Essen – Ich meine, was wünscht man sich als Frau schon mal mehr? Einen kleinen Teil meiner Shoppingausbeute werde ich wahrscheinlich in einem baldigen Beitrag zeigen.

Abends haben wir bei „Hans im Glück“ Burger gegessen. – Absolut empfehlenswert!!! Ich habe diesen Hype bereits am Rande mitbekommen, aber in Hamburg ist man nicht mal eben jeden Tag und sonst gibt es das auch nicht in meiner Nähe. Eine wirkliche Schande, wie sich dann herausstellte. Na ja, jedenfalls hat unser anstehender Besuch sehr dazu eingeladen den Hype einmal auf die Probe zu stellen und ja, ihm dann einfach total zu verfallen. Ehrlich, Leute. Wenn ihr das nächste mal in Hamburg seid – bzw. irgendwo, wo es eine Filiale gibt – unbedingt „Hans im Glück“ besuchen und genießen! Teuer ist es übrigens auch nicht und bei uns war die Bedienung super nett und es ging sehr schnell. Einfach rundum klasse. Nur als kleinen Tipp, vor allem für größere Grüppchen & am Wochenende: Lieber einen Tisch bestellen! 😀

image
Mit vollgefuttertem Bauch nährten wir uns dann dem Highlight unserer Reise. Ich muss dazu sagen, dass ich mit meiner neusten Erfahrung ein wirklicher Spätzünder bin, denn die meistlarge (1)en Leute, die ich kenne, haben sie bereits vor mir gemacht. Ich spreche vom Musical „König der Löwen“, wie ihr euch sicher aufgrund meiner Überschrift schon gedacht habt 😀
Ich habe mich wahnsinnig gefreut, aber gleichzeitig auch Sorge gehabt, dass Musicals nicht mein Fall sind, da ich nie größeres Interesse daran hatte. Aber meine Begeisterung war schon nach ein paar Minuten geweckt und hat keine Sekunde nachgelassen – wirklich Wahnsinn! Gänsehaut, Tränchen, Lachen, Lächeln. Nichts hat gefehlt.

large
Der Freund von meiner Mama, der uns eingeladen hat ( VIELEN DANK DAFÜR!!! ❤ ), war schon öfter in dem Musical und schwärmte trotzdem, denn es sei wohl jede Vorstellung in ihren Details ganz verschieden und jedes Mal wieder faszinierend. Dementsprechend ist meine ausdrückliche Empfehlung auch für diejenigen geeignet, die „König der Löwen“ bereits gesehen haben und schon beim 1. Mal toll fanden.
Für mich war es auf jeden Fall eine tolle Erfahrung und mein vollster Respekt geht an die Darsteller, die keine einzige Sekunde an Motivation und Souveränität verloren haben – Hut ab! large (2)
Bilderquelle: http://weheartit.com/


Das war es dann auch schon, aber glaubt mir, so ein Tag hatte es dann echt in sich. Abends habe ich bei meiner lieben Omi geschlafen, die in Hamburg lebt. Sie zu sehen war natürlich mein persönliches kleines Highlight und hat den Besuch in Hamburg vollkommen gemacht. Am Samstag, als ich wieder Zuhause war, ging es dann auf große Party mit meinen Mädels und Sonntag war ich wirklich am Ende meiner Kräfte, aber trotzdem vollkommen erholt und glücklich.


Ich wünsche euch eine gute Nacht & eine tolle Woche. Genießt sie und macht euch nicht so viele Sorgen und Stress – HAKUNA MATATA, hihi ❤

large
PS: Ich LIEBE Timon und Pumbaa!! 😀

 

In Liebe,

L.

Rezept des Tages

Am Wochenende gibt es wieder ein schönes Auflauf-Rezept von mir! Ich muss auch echt sagen, dass ich Wochenenden schon alleine dafür liebe, endlich Zeit zu finden, um mal was richtig gutes zu essen. Sei es im Restaurant oder einfach Zuhause. Kochen ist super, vor allem mit Freund oder Freundin. Also falls ihr noch keine Idee für morgen habt, geeignet ist das Rezept für alle Vegetarier unter uns und für alle anderen, die Gemüse gern mögen. Da habe ich eine Entdeckung gemacht! Na gut, streng genommen hat das Rezept mein Freund gefunden – also ein kleines Dankeschön mal nebenbei an ihn! 😀

Gemüse-Tortellini-Auflauf mit Käse-Sahne-Soße

image

Ihr braucht (Für einen großen Auflauf, ca.4 Personen):

  • 2 Packungen Tortellini, wir nehmen 1 Käse und 1 Fleisch.
  • 3 größere Möhren
  • 500g frischen Brokkoli

    Soße:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne-Schmelzkäse
  • halbe Packung 8-Kräuter-Mischung, TK ( Haben die von Iglo genommen, darf auf keinen Fall fehlen!)
  • Gauda, gerieben

    Gewürze:

  • Salz,Pfeffer,Muskat, Kräuter der Province… ganz nach Bedarf

    imageZubereitung: Zuerst kann der Backofen schonmal auf 175° vorheizen.
    Die in Scheiben geschnittenen Möhren müssen für ca. 15 min in Salzwasser kochen. 5 Minuten vorher tut man die abgetrennten Röschen des Brokkolis dazu. Tortellini werden nach Packungsanweisung gekocht und abgegossen.

    Knoblauch schälen und kleinhacken, ihn anschließend mit Öl in einem Topf glasig dünsten. Danach das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Dann mit Milch und Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und  den Schmelzkäse in der Soße schmelzen lassen. Kräuter dazu und dann würzen, aber unbedingt nach Zugabe der Kräuter abschmecken, da diese schon einen sehr intensiven Geschmack geben.

    Alles zusammen in eine gefettete Auflaufform geben, mit Käse überstreuen und für 15-20 Minuten in den Backofen 🙂


    Wirklich super lecker und irgendwie mal ganz was anderes. Schmeckt nach frischen Kräutern und der Auflauf macht sehr satt. Und besonders lange dauert die Zubereitung auch nicht 🙂

    image
    Ich hoffe, dass euch das Rezept gefällt! Genießt euer Wochenende und den besten Tag der Woche, nämlich heute! 🙂

    Bis morgen!

    In Liebe,
    L ❤