Liebe und Selbstliebe Teil 2 – Eigener Text zum Thema Liebe & Selbstliebe

Inspiriert von sehr vielen Ereignissen der letzten Monate habe ich entschlossen mal wieder einen Text über meine Gedanken und teilweise über meine eigenen Gefühle zu verfassen. [Aber eins solltet ihr vorweg wissen: Auch Möchtegern-Autoren „übertreiben“ in ihren Texten.]
Ich teile ihn hier, weil ich denke, dass er ziemlich viele Menschen unabhängig voneinander ansprechen könnte und auch wenn mein literarisches Talent nicht perfekt ist: Die Message hinter meinem Text sollten wir uns doch alle mal zu Herzen nehmen.

Es würde mich sehr freuen von euch zu hören, was ihr davon haltet. ❤
Danke für’s Lesen!

Liebe und Selbstliebe – Warum fällt es uns so leicht andere Menschen zu lieben und uns dabei ganz aus dem Zusammenhang zu nehmen?

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Liebe und Selbstliebe Teil 1 – Einstieg

Hups, da war das Loch wieder. Und diesmal war es noch ein Stück tiefer, als ich es geahnt habe. Aber ich bin tatsächlich wieder herausgekrochen und ich hoffe das nächste tiefe Loch sehe ich wenigstens kommen, bevor ich reinfalle 😀
Wisst ihr das Leben ist manchmal ein unberechenbarer Haufen Scheiße. Aber unterm Strich sollten wir alle froh sein, dass wir unser Leben haben, solange wir es haben.  Denn neben diesem angeblichen Haufen Scheiße ist immer noch viel mehr Schönes, das wir einfach nur sehen müssen.

Auf ein Neues…

Ich hatte euch bei meinem letzten, absolut gescheiterten „Comeback“ emotionale Texte versprochen. Ohne nochmal einen langen „Warum war ich so lange weg“-Text zu verfassen, den eh keiner mehr ernst nimmt, liefere ich euch zum Einstieg einfach ein bisschen Literatur. Und generell möchte ich meinen Blog ein bisschen mehr darauf spezialisieren.

Ich empfehle euch tolle Bücher, zeig euch, was ich so schreibe und versuche den Blickwinkel aufs Leben mal wieder ein bisschen zu verschönern. Für mich selbst, aber auch für alle, die meinen Blog lesen.
Und diesmal wirklich! Es gibt keine Ausreden mehr. Ich werde vielleicht nicht jede Woche einen Beitrag verfassen, aber sobald ich was zu sagen habe, sage ich es hier.

Meine neue Mission, mein neues Lebensziel:
Liebe dich selbst, so wie du andere liebst.

Weiterlesen

“The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.” ― Eleanor Roosevelt

Ich weiß nicht wie vielen von euch es auch so geht, aber für mich heißt es langsam mich bereit zu machen. Bereit für dieses riesige Ding im Leben, das sich „Zukunft“ nennt. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann muss ich gestehen, dass mir diese sogenannte „Zukunft“ wirklich Angst einjagt.

Sich die Zukunft vorzustellen ist immer so leicht. Man weiß eigentlich genau, wo man später einmal sein will.  Ich kann gar nicht genug davon bekommen, mir meine Träume diesbezüglich vorzustellen. Mit Familie, Tieren und einem eigenen Haus. Einem Büro und ein paar selbst geschriebenen Büchern im Schrank.
Aber wenn diese Zukunft dann direkt vor dir steht, sich Türen öffnen und du entscheiden musst durch welche du gehst… dann ersetzt plötzlich Angst das, wo vorher die ganzen schönen Vorstellungen waren. Am größten ist glaube ich die Angst, dass sich das, was man sich am meisten wünscht, nicht erfüllt. Dass eben gerade die Türen klemmen, durch die man gehen will.

Vielleicht liegt die Kunst aber darin, sich an seinen Träumen festzuklammern und sie nicht aus den Augen zu lassen. Also wenn ich eben diese verrückte Vorstellung habe irgendwann einmal Autorin zu werden, wieso sollte ich sie nicht verfolgen? Sicher hat jeder von euch einen absoluten Traum, egal wo ihr im Leben gerade steht. Ob Traumberuf oder der Traum vom eigenen Haus, von Kindern, Reisen… ganz egal. Und sicher ist der ein oder andere Traum aus unserem jetzigen Standpunkt im Leben vielleicht noch ziemlich weit weg und scheint vielleicht sogar unmöglich. Aber wozu haben wir eben nur dieses eine Leben, wenn wir nicht alles dafür tun sollten, diesen einen größten Traum zu erfüllen?  Und wenn wir schon mal dabei sind, am unmöglichst scheinenden Traum zu arbeiten, kann man sich auch gleich die kleineren vornehmen.  Weiterlesen